Shadowlands SystemanforderungenDrucken

Shadowlands Systemanforderungen

Hallo

Wie schon bei vorherigen Addons werden sich auch die Leistungsansprüche an die Hardware erhöhen.

Wir wollen uns diese mal anschauen und auch die Frage einiger beantworten ob Shadowlands noch flüssig laufen wird.

Mindestanforderungen: sehen nicht so Hardwarehungrig aus aber dazu sei gesagt damit wird es kaum schön laufen.

Empfohlene: sind auch nicht allzu hoch angesetzt allerdings  könnte man auch da etwas verbössern.

Meine Empfehlung wäre für ein gutes Spieleerlebnis:16GB Ram da auch Windows 10 immer mehr auslagert,eine Grafikkarte mit mindestens 8GB Ram zukunftsicherer als eine 4/6GB große und einen aktuellen Prozessor ,gehen auch welche der letzten 3 Jahre noch gut aber da wäre ab einem Sechskerner anzuraten.Wer eine SSD verbauen möchte der sollte lieber zu einer ab 240GB großen greifen.

Brauche ich zwingend eine SSD?

Die herkömmliche Festplatte wirds auch weiterhin tun.SSD´s können mitunter aber für schnellere Ladezeiten sorgen.

Ich hab doch einen aktuellen Gnomputer und es ruckelt trotzdem was kann ich da tun?  Meiner ist auch nicht so alt und da laagt es auch?

Mhhhh einen Entstaubungszauber wirken! *Simsala Gnomsala Dreckwög Verschwindibussi*

Oftmals liegt es nicht gar nicht mal so sehr an Wow selbst das was ruckelt oder lagt.

Es kann an Windows 10 liegen z.B durch den Service Super Fetch oder die Datenträger Indizierung auch sollen einige Updates für Probleme am Gnomputer dafür

verantwortlich sein.

Andere Möglichkeiten liegen an der Internetverbindung z.B IPC 6 Verbindung die aktivierung im Blizzard Launcher kann Probleme verursachen da noch nicht alle Hardware den neusten Internetstandart unterstützt.Ein anderer Grund sind die Server da gibts auch im moment noch deutliche schwierigkeiten da muss Blizzard endlich nachbössern.

Zum Glück lässt sich Super Fetch deaktivieren auch die Datenträger Indizierung.Beim IPC 6 im Launcher Menü das Häckchen entfernen kann auch abhilfe schaffen.

Was wenn die Technik zu Hause doch schon zu alt ist und der Prozessor schon am Limit läuft?

Mhhh schaut doch mal ob ihr nicht vielleicht eine zündelige Gnomin im Röchner habt! *Brrr.. viel zu kalt hür schnellö etwas Zündölln*

Wenn ihr überlegt neue Komponenten zu kaufen kann ich euch Alternate und Mindfactory empfehlen das sind die beiden größten Händler.(was kaum einer weis die gehören sogar zusammen!)Mindfactory hat etwas günstigere Preise aber wirft einige Hersteller oftmals aus dem Sortiment.Alternate etwas teuerer hat aber alle Hersteller und meist neue Hardware stets zeitnah im Angebot.Manchmal reicht es auch schon aus ein wenig aufzurüsten und nicht sämtliche Hardware zu ersetzen.

Ich möchte mir aber lieber einen komplett Pc kaufen.

Angebote gibt es zu hauf im Internet viele zu verlockenden Preisen.Ich habe mal sehr viele dieser vermeintlichen Angebote angesehen.Die Händler sparen leider oftmals an einigen Komponenten und dann kommt statt Spielelust der Frust auf.Günstiges Netzteil,keine Zusatzlüfter,CPU Lüfter zu klein....

Mein Tipp stellt euch einen zusammen oder lasst euch beim zusammenstellen von Komponenten beraten,da habt ihr mehr davon.Wir haben auch viele Töftler bei uns in der Garde da findet ihr bestümmt einen hilfreichen Ansprechpartner.

Beratung schön und gut nur wie bekomm ich die die Teile zusammengebaut?

Mindfactory und andere nehmen leider viel Geld fürs zusammenbauen da wöre Hardwarerat eine preisliche Alternative.

Ein etwas kleinerer Shop der aber eigentlich alles was man braucht vorrätig hat und für den Zusammenbau nur 1/3 dessen nimmt was andere Anbieter nehmen.

Wer es sich zutrauen mag,es gibt viele gute Videoanleitungen die den Zusammenbau verständlich erklören.

Mit was für Preisen muss ich rechnen wenn ich aufrüsten oder einen komplett neuen haben möchte?

Je nachdem was man aufrüsten oder wie man aufrüsten will aber so um 300-400Goldtaler sollte man einplanen.

Bei komplett Gnomputern wie schauts da aus?

Einsteiger Gnomputer fangen so ab 650-750Goldtaler an.Mittelklasse in etwa bei 820Goldtaler.

Highend und mehr nun da sind den Preisen kaum grenzen gesetzt.

Es muss aber auch nicht immer unbedingt Neu sein ,es gibt hin und wieder gute Gebrauchtware zu finden.Allerdings gilt dort auch gut aufzupassen.Am besten jemanden der sich auskennt drüber guggen lassen.

Wer Fragen hat kann mich auch gerne im Spiel anschreiben eure Repörterin Minerva

(Preise aktuell sehr hoch und wenig Verfügbarkeit, lieber einige Monate mit dem kauf eines neuen Rechners warten)


Kommentar schreiben


Nur Mitglieder können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Bewertungen abgeben.
Logge dich ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile und ist Kostenlos.

65
<
#3 | Gnurxel , 22.11.2020
Habe heute deine Tipps befolgt und bei mir saß doch tatsächlich auch so eine Doppelgängerin von Zündelinde im Gnomputergehäuse! Toll was du alles weißt! Ich hab schnöll wieder den Deckel draufgeschweißt und warte jetzt einfach mal ab. Hilfe
204
<
#2 | Oppi , 16.11.2020
Also wenn ich mir die Lüfter so ansehe fällt mir Tante Quitsch ein, Handstaubsauger in die Hand und los gehts. Grin
Wegen der heftigen Laaags mach ich mir keine Sorgen. Ich habe einen Intel i7-8700k und eine Geforce GTX 1080 und trotzdem habe ich diese Laags.
Meistens liegt es an den Servern, und wenn um die 100 Chars und mehr auf'n Rare einprügeln schafft es auch Blizzis Server nicht mehr. Smile
34
<
#1 | Artico , 14.11.2020
Sehr toll geschrieben Minerva und verständlich kann nur sagen gibt kleinen Händlern eine ChanceDanke