Die Schlotternächte in WoW machen Euch zum ArschDrucken

Die Schlotternächte in WoW machen Euch zum Arsch

Wie jedes Jahr geht es um den Spaß an der Sache, Geselligkeit - und natürlich Kostüme. Und ein Kostüm hat es besonders in sich!

Die Kunst der Täuschung: Verkleidungen

Zu Halloween geht es schon lange nicht mehr darum, böse Geister zu vertreiben. Stattdessen ist es eine gesellige Zeit, in der man seine ausgefallenen, raffinierten oder komplizierten Kostüme zur Schau stellen kann. Azeroths Schlotternächte (im Original: Hallow‘s End) sind da keine Ausnahme. Mit Zauberstäben und Kostümen können die Charaktere für die Dauer (und auch noch danach) in eine andere Haut schlüpfen!

Werdet zum Pferdehintern!

Ein ganz besonderes Kostüm ist dabei dieses Jahr ein Zweiteiler: Pferdekopf und Pferdehintern! Wer sich in WoW schon immer wie ein Arsch verhalten hat, kann jetzt also sein Äußeres dem Verhalten anpassen!


Wie schon der Drache vom Mondfest, erfordert die Verkleidung zwei Spieler für die Vollständigkeit.

Zu kaufen gibt es die Gegenstände bei Dorothy vor Sturmwind oder Chub vor Unterstadt, für jeweils 150 Einheiten "Süßes Saures". Das beste daran ist: Es handelt sich nicht wie bei den anderen Verkleidungen um Gegenstände mit Aufladungen, sondern um Spielzeuge!Sie nehmen also keinen Inventarplatz weg und sind dauerhaft nutzbar.

Auch für die anderen Kostüme hat sich Blizzard etwas einfallen lassen. Neben den Verwandlungs-Stäben können dieses Jahr auch wieder "Edelkostümsets" gekauft werden. Diese machen aus den Spielern Raidbosse wie Todesschwinge, Grommash, den Lichkönig und, neu dazugekommen, Xavius (in seiner Dungeon-Version).


Alle Edelkostüme kosten 200 Süßigkeiten und haben 50 Aufladungen.

Der Raid für Unterwegs: Naxxy

Wer sich nicht viel aus Kostümen macht, der kann sich über ein neues Haustier freuen. Neben den possierlichen Katzen und dem Kürbis der vergangenen Jahre, kann dieses Jahr auch eine Mini-Version von Naxxramas als Begleiter gekauft werden: Naxxy. Naxxy kostet 150 Einheiten Süßkram und ist bei Pippi (Allianz) oder Woim (Horde) erhältlich.

Die Schlotternächte sind dieses Jahr vom 18. Oktober bis zum ersten November. Viel Zeit bleibt also nicht, um diese neun Gegenstände in die Finger zu bekommen! 
Was denkt ihr? Ist das Event dieses Jahr gelungen? Werdet Ihr Euch eines der neuen Kostüme oder Naxxy holen, oder ist Euch diese Zeit des Jahres eher egal? Schreibt am besten einen Kommentar!


Kommentar schreiben


Nur Mitglieder können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Bewertungen abgeben.
Logge dich ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile und ist Kostenlos.

49
<
#5 | Lolah , 29.10.2017
Ich würde mich freuen wenn mir jemand das Haustier besorgen könnte. :-)
1
<
#4 | Jazzi , 24.10.2017
hihihihii Cuddle besser hätte ich es nicht sagen können! Grin
5
<
#3 | Cuddle , 24.10.2017
Das Spielzeug war wirklich "für den Arsch"!
1
<
#2 | Jazzi , 20.10.2017
Herz
57
<
#1 | Pieksie , 20.10.2017
Sehr witzige Überschrift. Grin
Natürlich werde ich versuchen das neue Haustier und die neuen Spielzeuge zu bekommen. Sind wir nicht alle Jäger und Sammler.Pfft
Das Edelkostüm gibt mir nix..alles mit Aufladungen finde ich doooooof. also können sie das behalten. Das Haustier ist handelbar. Wer also noch etwas Gold braucht, sollte sich davon ein paar besorgen und später auf der berüchtigten Haustierversteigerung anbieten.Cool